Die Bauchspeicheldrüse (Pankreas)

Lage und Aufbau der Bauchspeicheldrüse beim Hund Die Bauchspeicheldrüse vom Hund ist U-förmig und besteht aus einem Körper und zwei Lappen. Sie liegt auf höhe des Magens und verläuft vom Zwölffingerdarm bis hin zur Milz. Die Bauchspeicheldrüse des Hundes hat im Gegensatz zum Menschen zwei Ausführungsgänge. Zahlen und Fakten zum Thema Bauchspeicheldrüse Die Bauchspeicheldrüse (Pankreas) …

Die chronische Niereninsuffizienz (CNI)

Was ist eine chronische Niereninsuffizienz? Es handelt sich um eine fortschreitende, nicht heilbare Abnahme (Insuffizienz) der Nierenfunktion. Das bedeutet, die Filtrationsleistung der Niere nimmt allmählich immer weiter ab. Warum ist die chronische Niereninsuffizienz so gefährlich? Beginnende Symptome der Abnahme der Nierenleistung wie z. B. Übelkeit und Schläfrigkeit werden oft nicht mit den Nieren in Zusammenhang …

Die Niere und ableitende Harnwege

Aufgaben der Nieren Durch die Nieren fließen je nach Größe des Hundes täglich ca. 2000 Liter Blut (z. B. bei einem Berner Sennenhund) jeden Tag. Dieses wird durch Filtration gereinigt und dabei entstehen ca. 300 Liter Primärharn. Nach Rückresorption von Wasser werden schließlich um die 1,5l Urin täglich über die Niere ausgeschieden. Bei kleinen Hunden …

Das Canine Corona Virus (CCV)

Eine Infektion mit dem Caninen-Corona-Virus (CCV) und dem Felinen-Corona-Virus (FCoV) kommt häufig bei unseren Haustieren (Hunde und Katzen) vor und ist recht weit verbreitet. Welche Symptome hat ein an dem Caninen Coronavirus erkrankter Hund? Das Canine enterale Coronavirus (CECoV) verläuft oft symptomlos. Bei Welpen und Junghunden treten öfter Darmentzündungen und Durchfälle auf, die ein bis …

Giardien

Giardien sind einzellige Parasiten, die bei vielen Säugetieren vorkommen. Sie werden mit dem Kot infizierter Lebewesen ausgeschieden. Nicht jede Infektion verläuft symptomatisch. Erreger Giardia duodenalis auch Giardia intestinalis oder Giardia lamblia genannt. Wo kann sich der Hund mit Giardien infizieren? An erster Stelle durch die Aufnahme von infiziertem Kot. Aber auch durch das Belecken von …

Die Bandscheiben

Aufgabe und Lage der Bandscheiben Die Bandscheibe ist eine Art Stoßdämpfer beim Hund wie beim Menschen und sorgt dafür, dass die Wirbelsäule in sich beweglicher ist. So findet man die Bandscheiben zwischen den einzelnen Wirbeln an der kompletten Wirbelsäule. Die dicksten Bandscheiben findet man an der Halswirbelsäule, der beweglichsten Stelle der Wirbelsäule. Die kleinsten Bandscheiben findet …

Knochenarten

Es gibt verschiedene Arten von Knochen im Körper eines Hundes. Dazu gehören Röhrenknochen, platte Knochen, Sesambeine und Wirbel. Die Röhrenknochen Die Enden des Röhrenknochens nennt man Epiphysen. Den Schaft in der Mitte Diaphyse. Zwischen den Enden des Knochens (Epiphysen) und des Knochenschaftes (Diaphyse) befindet sich die Übergansschicht (Metaphyse). Im inneren des Röhrenknochens befindet sich das …

Der Bewegungsapparat des Hundes

Was genau ist der Bewegungsapparat Der Bewegungsapparat wird unterschieden in den aktiven und passiven Bewegungsapparat Der aktive Bewegungsapparat setzt sich aus Muskulatur, Sehnen und Sehnenscheiden zusammen. Er dient vor allem der Bewegung, also der Mobilität. Der passive Bewegungsapparat besteht aus dem Skelett, welches sich aus den Knochen, Knorpel, Gelenken und Bändern zusammen setzt. Das Skelett des Hundes wiederum besteht aus dem Schädel, der …

HD – Hüftgelenksdysplasie

Was genau ist die Hüftgelenksdysplasie kurz HD? Die Hüftdysplasie ist eine vererbbare oder erworbene Fehlentwicklung des Hüftgelenks, die durch falsche oder übertriebene Bewegung sowie nicht optimale Ernährung begünstigt wird. Ursachen Eine Fehlbildung der Gelenkstrukturen des Hüftgelenks kann zum einen vererbt worden sein. Aber zum anderen kann auch ein Hund, der mit einem gesunden Hüftgelenk geboren …